Rezepte für eine bessere Welt

Ein gesunder Planet, auf dem kein Mensch hungern muss? Das klingt zu schön, um wahr zu sein. Um das zu erreichen, müssten die Lebensmittelproduktion und die Ernährung drastisch umgestellt werden. Die „Planetary Health Diet“ hat genau das zum Ziel. Hier zwei Rezepte:

Klimafreundliche Rezepte

Mehr Ernährungstipps und Kochrezepte für klimafreundliche Gerichte findet ihr hier: WWF

Die Gemüse-Pizza (4–6 Portionen)

Die vegetarische Pizza sieht nicht nur schön aus – sie schmeckt auch gut!
Die vegetarische Pizza sieht nicht nur schön aus – sie schmeckt auch gut!Foto: Liliya Kandrashevich / shutterstock.com

Teig
40 g frische Hefe, 400 ml Wasser (lauwarm), 400 g Weizenmehl, 400 g Vollkornmehl, 4 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Salz

Pizzabelag
200 ml Tomatensoße, 2 rote Zwiebeln, 1 gelbe Paprika, 1 grüne Paprika, ½ Brokkoli, ½ Karfiol, 200 g geriebener Käse, 2 Esslöffel Olivenöl, Salzflocken, Rucola oder Basilikum zum Dekorieren

So geht’s:
Die Hefe in eine Backschüssel geben, darüber Wasser gießen und umrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Weizen- und Vollkornmehl hinzufügen und alles zu einem Teig kneten. Olivenöl und Salz dazu, alles 10–15 Minuten kneten, bis der Teig glatt und elastisch ist. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ein Geschirrtuch darüberlegen. Den Teig gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.


Inzwischen Zwiebeln und Paprika in dünne Scheiben schneiden. Den Brokkoli und den Karfiol in kleine Röschen zerbrechen. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Den Teig zusammenfalten und in zwei gleich große Portionen teilen. Jede Portion ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Pizzaboden mit Tomatensoße bestreichen und mit Käse und Blumenkohl bestreuen. Zwiebel, Paprika und Brokkoli hinzugeben. Mit Olivenöl beträufeln und mit ein paar Flocken Salz bestreuen.


Die Pizza auf mittlerer Höhe backen, bis das Gemüse weich ist, die Oberfläche goldbraun und der Boden gebacken ist. Dies sollte ungefähr 20–25 Minuten dauern.

Falafel-Wraps mit Hummus

Ein schmackhaftes Essen, das der Umwelt hilft? Yes!
Ein schmackhaftes Essen, das der Umwelt hilft? Yes!Foto: Martin Rettenberger / shutterstock.com

Die besten Falafeln
450 g gekochte Kichererbsen, 1 rote Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 1 rote Chili, 2 EL Kartoffelstärke, 2½ TL gemahlener Kreuzkümmel, 2 TL gemahlener Koriander, 1 EL Zitronensaft, 100 g frische Petersilie gehackt, 100 g frischer Koriander gehackt, 2 EL Sesam, Salz und Pfeffer, Öl zum Braten

Rote-Bete-Hummus
400 g gekochte Kichererbsen, 2 mittelgroße Rote Beete gekocht, ½ TL gemahlener Kreuzkümmel, 2 EL Tahini, 1 große Knoblauchzehe, 2 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Salz

Mariniertes Gemüse
1 kleine rote Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten, 100 g Radieschen in dünne Scheiben geschnitten, 1 Karotte, 1 EL Essig, 1 EL flüssiger Honig, 1 EL Wasser

Zum Servieren und Garnieren
4 Vollkornwraps, 4 EL Naturjoghurt, Chili in dünne Scheiben geschnitten, frische Petersilie oder Koriander gehackt

Anleitung
Zwiebel und Radieschen schälen, in dünne Scheiben schneiden und die Karotte in dünne Streifen schneiden. Essig, Honig und Wasser mischen, dann das Gemüse hinzufügen. Gründlich mischen und eine halbe Stunde marinieren lassen.


Die Kichererbsen unter kaltem Wasser abspülen. Abtropfen und gründlich trocknen. Rote Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Die Chili der Länge nach schneiden und die Kerne vor dem Hacken auskratzen. Mit einer Küchenmaschine die Kichererbsen, Zwiebeln und Knoblauch zu einer glatten Paste vermengen. Kartoffelstärke, Kreuzkümmel, Koriander, Chili, Zitronensaft und Kräuter hinzufügen. Alles zusammenmischen, bis es eine formbare Masse ist. Mit Salz und Pfeffer würzen und zum Schluss die Sesamkörner dazugeben. Die Masse in 16 kleine Kugeln formen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Falafeln kurz vor dem Servieren goldgelb und knusprig braten.

Für den Hummus die restlichen Kichererbsen gründlich in kaltem Wasser abspülen und mit einem Mixer grob zerkleinern. Rote Beete, Kreuzkümmel, Tahini, fein gehackten Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl hinzufügen. Zu einer glatten Paste mischen, etwas Wasser hinzufügen, wenn sie zu dick erscheint. Nach Belieben salzen.


Die warmen Vollkornwraps mit Hummus und Falafel füllen. Mit etwas Joghurt und mariniertem Gemüse belegen.

Das könnte dich auch interessieren!

Hintergründe zur Ibiza-Affäre
TOPIC+
Dieser Beitrag passt zu...
TOPIC September 2019, S. 18, 19

Hintergründe zur Ibiza-Affäre